Beginn der Bauarbeiten für das Multifunktionsgebäude

Das Fundament für das Multifunktionsgebäude ist gelegt.

Das Fundament für das Multifunktionsgebäude ist gelegt

Wir freuen uns sehr, dass nun endlich auch mit ersten Bauarbeiten für das geplante Multifunktionsgebäude mit später zu integrierender Gesundheitsstation begonnen wurde. Dieses Gebäude wird für das Dorf von großer Bedeutung und für uns ein wichtiger Baustein für unsere zukünftige Arbeit in Toloha sein. Es wird einen Konferenzraum geben, der für viele Aktivitäten wie Besprechungen, Schulungen und Präsentationen genutzt werden kann. Die spätere Ausstattung mit Computern und Internetanschlüssen wird zudem Remote-Konferenzen mit dem Team vor Ort ermöglichen. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Bereitstellung medizinischer und hygienischer Beratung und Versorgung sein. Das Gebäude kann durch Anbauten den Aufgaben entsprechend wachsen und in mehreren Phasen erweitert werden. Während unserer Projektreise im Juli werden wir den Baufortschritt vor Ort begutachten und die nächsten konkreten Schritte besprechen und einleiten.
 
Die Hauptverantwortung für dieses Projekt liegt in den Händen unserer US-Partnerorganisation unter der Leitung von Daniel Makoko und wird von deutscher Seite aus bei Bedarf mit Beratungsleistungen und finanziellen Zuschüssen begleitet.
 

weiterlesen

„Toloha Development Partnership“ in Tansania gegründet

Mitglieder Toloha Development Partnership April 2021

Das Team in Toloha (v.l.n.r.): Magreth Hassan Mfanga, Devotha Hassan Kimario, Erick Kipesha, Alfaya Tano Makoko, Anna Elisante Mnzava
 
Es ist geschafft! Am 14. April wurde „Toloha Development Partnership” als unsere Partnerorganisation in Toloha, Tansania, bei der Distriktverwaltung in Mwanga registriert. Damit haben wir jetzt endlich eine unter tansanischem Recht operierende, lokale Non-Profit Partnerorganisation vor Ort (community based organization).
 
Dieser Schritt war von uns schon länger geplant und vorbereitet worden. Es hat sich als notwendig erwiesen vor Ort eine Struktur mit festen Ansprechpartnern für unsere Projekte und Aktivitäten zu etablieren. Auch die Kommunikation mit Behörden und anderen Interessengruppen in Tansania wird dadurch vereinfacht und auf eine rechtlich gesicherte Basis gestellt.

Registrierungszertifikat für "Toloha Development Partnership" vom 14. April 2021

Registrierungszertifikat für „Toloha Development Partnership“ vom 14. April 2021


„Toloha Development Partnership” agiert als eigenständige Organisation im Distrikt Mwanga und kann ihren Geltungsbereich gegebenenfalls auch auf die Region (Kilimanjaro) und ganz Tansania ausweiten. Alle Mitglieder arbeiten auf ehrenamtlicher Basis und erhalten lediglich projektbezogene Aufwandsentschädigungen. Die Zusammenarbeit mit unseren Organisationen in Deutschland und den USA erfolgt auf der Basis gleichberechtigter Partner für gemeinsame Projekte.

weiterlesen

Dank für großzügige Spenden

Spendenscheck-Übergabe Dietrich Schmitz-Stiftung

Von links nach rechts: Christian Schneider (Vorstandsmitglied der Dietrich Schmitz-Stiftung), Klaus Schäfer (Vorstandsvorsitzender „Toloha Partnership Deutschland e.V.“), Ulrich-Maria Werner (Vorstandsvorsitzender der Dietrich Schmitz-Stiftung)

 
Erneut haben die Dietrich Schmitz-Stiftung (Eschhofen/Töpen) und der Lions Club Limburg-Domstadt die Arbeit des Dehrner Entwicklungshilfe-Vereins „Toloha Partnership Deutschland e.V.“ großzügig unterstützt. Am 9. April überreichten Stiftungs-Vertreter einen Spendenscheck in Höhe von 2000€ an den Vereinsvorsitzenden. Gleichzeitig hat der Lions Club Limburg-Domstadt den Betrag noch einmal um 500€ ergänzt.
 
„Wir sind immer wieder begeistert von dem Engagement und den Projekten des Vereins in Tansania.“, erläuterte Stiftungsvorstand Ulrich-Maria Werner. „Unser Stiftungsziel gilt der Förderung der Gesundheit, Ernährung und Bildung für Menschen in aller Welt. Toloha Partnership trägt mit seinen Projekten zur Trinkwasserversorgung, der frühkindlichen Förderung durch einen Kindergarten und dem in Planung befindlichen Gesundheitszentrum im Umfeld von Toloha, Tansania, genau diesen Zielen Rechnung.“
 
„Wir haben in diesem Jahr bereits zweimal Lebensmittel-Nothilfe vor Ort geleistet, da die Bevölkerung durch eine Heuschreckenplage im März erhebliche Ernteverluste hinnehmen musste. Gleichzeitig zertrampelten wandernde Elefantenherden großflächig die Felder der Kleinbauern.“, berichtete Klaus Schäfer, Vorsitzender von Toloha Partnership. „Da kommen diese Spenden genau richtig und haben uns geholfen diese Maßnahmen schnell und zielgenau durchführen zu können.“
 
Aber auch Rücklagen für die strategischen Projekte des Vereins werden mit den Spenden gebildet. „Wir planen noch in diesem Jahr – sofern uns Corona nicht erneut einen Strich durch die Rechnung macht – einen Brunnen für das Maasai-Dorf Mbaro zu bohren um die Trinkwasser-Versorgung der Bewohner zu sichern. Denn bisher müssen die Maasai mehrere Kilometer zu den nächsten Wasserstellen laufen.“, erläuterte Schäfer weiter. Zudem sei die Errichtung einer Krankenstation für die Dörfer der Toloha-Ebene seit längerem geplant, musste zuletzt aber aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der dadurch erschwerten Planungsmöglichkeiten mehrfach verschoben werden. In diesem Jahr soll es aber den offiziellen Startschuss geben.

weiterlesen

Frohe Ostern

Ostergruß 2021

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freundinnen und Freunde von Toloha Partnership,
 
wir wünschen Euch ein friedliches und gesundes Osterfest und möchten danke sagen für Eure fortdauernde Unterstützung. Das ist gewiss nicht selbstverständlich in diesen Zeiten. Dank Euch konnten wir zuletzt für viele Menschen in Tansania schnell Hilfe in der Not leisten! Ganz sicher werden wir auch unsere strategischen Projekte weiterführen.
 
Passt auf Euch auf und bleibt gesund!
 
Der Vorstand

weiterlesen

Wir helfen den Maasai

Heute konnten auch die Maasai aus den benachbarten Dörfern Ndea, Karamba und Mbaro die versprochene Lebensmittelshilfe in Empfang nehmen. Festlich gekleidet und singend vor Freude kamen sie nach Toloha und bedankten sich mit vielen Gebeten und Tänzen. Alfaya Makoko, unser Organisator vor Ort, wird nun noch Hygieneartikel und Schutzmaterialien zur Covid-19 Prävention einkaufen und nächste Woche an die Familien verteilen.
 


 

Die Maasai aus Ndea, Karamba und Mbaro marschieren in Toloha ein

 

Lasten werden auf die Köpfe verteilt

weiterlesen
%d Bloggern gefällt das: