Regenzeit dauert an

Noch immer dauert die Regenzeit an in Tansania. Mit ungewöhnlich heftigen Überschwemmungen im ganzen Land. Nur mit größten Schwierigkeiten und unter großen Gefahren können Teile des Landes versorgt werden. Auch auf der Piste nach Toloha kam es zu Unfällen und Behinderungen auf dem schlammigen Untergrund. Zum Glück gab es bisher weder Tote noch größere Verletzungen.

Schwierige Passagen auf der verschlammten Straße nach Toloha

Schwierige Passagen auf der verschlammten Straße nach Toloha

Trotzdem gehen die Reparaturarbeiten im Ort – wenn auch langsam – voran. Bisher konnten wir den Bewohnern bereits einen Hilfsfond in Höhe von 2500 EUR bereitstellen. Alle sind bemüht die entstandenen Schäden schnellstmöglich zu beseitigen, so auch am Kindergarten.
Beseitigung von Schäden am Kindergarten in Toloha

Beseitigung von Schäden am Kindergarten in Toloha

Das Problem in der Regenzeit ist nicht Dauerregen, sondern sind die täglich wiederkehrenden starken Regenschauer. Dabei fließt das Wasser vom Mount Kilimanjaro und von den Pare Bergen sturzflutartig in die besiedelten Ebenen. Das Wasser und der mitgeführte Schlamm bilden anschließend eine Schicht wie Schmierseife. Dann ist oft tagelang ein Durchkommen selbst für Allradfahrzeuge so gut wie unmöglich.
Wasser und Schlamm machen ein Durchkommen oft so gut wie unmöglich

Wasser und Schlamm machen ein Durchkommen oft so gut wie unmöglich

Bitte helfen und unterstützen Sie uns weiter um den Bewohnern von Toloha in dieser Situation beizustehen!

Stichwort: Fluthilfe Toloha

  Stichwort: Fluthilfe Toloha

Diese Story teilen
%d Bloggern gefällt das: